Beitragsseiten


Der Sozialarbeiter orientiert sich an den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen und vertritt ihre Interessen (Anwaltsfunktion).

Jugendhilfe und Schule sind gleichberechtigte Partner in einem Prozess gemeinsam zu lösender Aufgaben und Probleme, die arbeitsteilig in Eigenverantwortung erledigt werden.

Die Schule hat ein Schulentwicklungsprogramm, das soziale Arbeit konzeptionell verankert. Oder die Schule erarbeitet gemeinsam mit dem freien Träger ein entsprechendes Konzept. Somit kann Schulsozialarbeit Entwicklungsprozesse initiieren und/oder befördern.

Die Arbeitsgrundlage bilden Kooperationsverträge, die durch die Schulkonferenz bestätigt werden. Dabei knüpft die kooperative Zusammenarbeit an den Potenzen der Schule und des freien Trägers an.

Es wird eine Kooperation der Sozialisationsinstanzen Elternhaus, Schule und Jugendhilfe angestrebt. Schulsozialarbeit ist flexibel und begibt sich je nach Bedarf unterschiedlich weit in die Sozialisationsfelder hinein.

Gemeinsam wird ein ganzheitliches, lebensweltorientiertes Angebot im Lebensraum Schule geschaffen.

Es erfolgt eine Kooperation und Vernetzung mit anderen Trägern und Einrichtungen in der Region und eine Öffnung der Schule in das Gemeinwesen.
JSN Epic is designed by JoomlaShine.com