Es ZiScht in der BS Wirtschaft

In der IKA 1/1 wird es im ersten Schulhalbjahr 2011/12 geräuschvoller. Das liegt nicht an der Klassenzusammensetzung, sondern daran, dass die Schüler allmorgendlich in der OZ (Ostsee-Zeitung) lesen dürfen und das sogar im Unterricht.

Die OZ wird zum Arbeitsmaterial im Deutschunterricht. Seit dem September 2010 ist unsere Schule eine von vielen, die über das Institut zur Objektivierung von Lern- und Prüfungsverfahren (IZOP) im Rahmen des Projektes "Zeitung in der Schule mit der OSTSEE-ZEITUNG" gefördert werden.

In Partnerschaft mit der Ostseezeitung und Wirtschaftspartnern wie der BKK vor Ort, der Deutschen Vermögensberatung Frankfurt, der EWE Aktiengesellschaft Strausberg, der AIDA Cruises Rostock und dem dm-drogeriemarkt GmbH & Co.KG wird dieses Projekt finanziert und umgesetzt.

Jeder teilnehmende Schüler erhält bis Mitte Januar täglich kostenlos die OZ, die als Lehrmaterial zum normalen Unterrichtsmaterial wird.

Für die Schüler wird der Unterricht dadurch , aktueller und mithin lebensnäher und handlungsorientierter, denn das selektive Lesen, die Zeitungsanalyse, der Medienvergleich und das Filtern von Informationen nach eigenen Interessensgebieten sowie das Kennenlernen von und Arbeiten mit journalistischen Ausdrucksformen wie  z.B. Berichten, Interviews, Reportagen, Kommentaren, Kritiken, Glossen bestimmen den Inhalt des Fachunterrichtes. Auch das Layout und der Umgang mit Texten, Fotos und sprachlichen Besonderheiten sind Schwerpunkt des Projekts.

Die Analyse der OZ dient aber auch der eigenen journalistischen Arbeit der Schüler, denn sie werden selbst für die OZ und die Schülerzeitung „Farbklex“  schreiben.

Das Recherchieren und Schreiben für die OZ und die hauseigene Schülerzeitung „Farbklex“ sind wesentlicher Bestandteil des Projekts. Nach ausgewählten Themen besuchen die Schüler und Auszubildenden im Rahmen des Projektes Betriebe oder Einrichtungen, schauen hinter die Kulissen und stellen kritische Fragen. So können die Schüler im Anschluss eigene Beiträge zu einem selbst gewählten Thema nach den Regeln der journalistischen Kunst erarbeiten und veröffentlichen. Vielleicht kann für den einen oder anderen diese Form von Projektarbeit sogar den Zugang zu späteren Arbeits- und Berufsfeldern bedeuten?

Impressionen werden wir im Verlauf des Projektes vorstellen.

Allen Beteiligten viel Spaß und Erfolg!

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com