Bereits zum 3. Mal weilte ein Deutschlehrer, dieses Mal Galina Silenkova aus Tomsk in Russland, bei uns an der Schule. Im Rahmen des Pasch-Programms hospitierte sie besonders im Deutschunterricht, war aber auch anderen Fächern gegenüber sehr aufgeschlossen. Ziel dieses dreiwöchigen Projektes ist es, den Teilnehmern ein intensives Sprachtraining (24/7) zu ermöglichen und das deutsche Bildungssystem näherzubringen. So besuchte die Gymnasiallehrerin auch das Gymnasium in Bad Doberan, die Privatschule Universitas in Rostock und die Fachschule in Wismar. Ihre Herkunft löste sowohl bei den Lehrern als auch bei den Schülern großes Interesse aus. Frosttage, Benotung, Rente, Politik, Stereotype, Kultur – all das und noch viel mehr gab es aus 1. Quelle. Und da war so mancher überrascht. 100 Tage Sommerferien, Schule bis 19.30 Uhr, 190 Euro Rente für einen Lehrer, Deutschunterricht ab Klasse 1 ...
In der Freizeit lernte Frau Silenkova unsere Küste kennen und sah zum ersten Mal das Meer. Dies wird ihr immer in Erinnerung bleiben. Genauso wie das Marzipan, welches sie schon zum Frühstück genoss.
Nach diesem Aufenthalt kehrte Frau Silenkova am 21. November zurück in ihre Heimat, wo es bereits -36 Grad sind und die Stadt im Schnee versinkt. Bei einer Tasse Tee wird sie ihren Kollegen viel zu berichten haben.
JSN Epic is designed by JoomlaShine.com