„Ein Beruf ist das Rückgrat des Lebens.“ (Friedrich Nietzsche) - 
Feierliche Zeugnisausgabe im  Ausbildungsgang „Industriekaufmann/Industriekauffrau“ im Abschlussjahrgang 2019

Am 3. Mai 2019 fand die nunmehr vierte feierliche Zeugnisausgabe der Industriekaufleute der „Beruflichen Schule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock für Wirtschaft“ des diesjährigen Abschlussjahrganges statt. 
Das Atrium der „Krusensternschule Schmarl“ diente als angemessene Räumlichkeit dieser Veranstaltung. Vielen Dank an die Schulleitung dieser Schule dafür, dass wir Gast sein durften.

Insgesamt 29 Auszubildenden wurden an diesem besonderen Tag ihre Berufsschulzeugnisse unter den Augen einiger Ausbildervertreter aus den Händen ihrer Klassenleiterinnen Frau Geu und Frau Petroll sowie der Bildungsgangleiterin Frau Schumann feierlich überreicht. Im Namen des Schulleiters und der anwesenden Ausbildungspartner überbrachten sie zu Beginn der Veranstaltung wertschätzende Worte an die Absolventen 

Die Musikerin Swantje Kindor, übrigens eine kurz vor dem Abschluss stehende Lehramtsstudentin an der Hochschule für Musik und Theater, bot mit ihrem beeindruckenden Gitarrenspiel musikalische Ruhepole zwischen den feierlichen, anregenden und auch emotionalen Programmpunkten. Mit ihrer sympathischen und aufgeschlossenen Art war die Zusammenarbeit mit ihr eine Freude für die Organisatoren, ebenso wie für die Angehörigen der beiden Abschlussklassen.

Mit sehr anschaulichen Worten zu den Herausforderungen der heutigen Arbeits- und Lebensumwelt, gespickt mit persönlichen Anekdoten zur Entwicklung ihrer Schüler über die Ausbildungszeit hinweg, wendete sich neben Frau Petroll auch Geu ans Auditorium.

Anschließend erhielten die drei jahrgangsbesten Schulabsolventen eine besondere Zuwendung. 
„Es ist [jedoch] des Lernens kein Ende.“ (Robert Schumann), sollte daraufhin eine Feststellung für alle sein, die für das ganze Leben zutreffen wird.

Die Zeugnisübergabe empfanden alle Absolventen als gut organisiert, feierlich und sehr herzlich, woran die Blumen der Floristin „Blütenreigen“ sowie der Zeit für persönliche Fotos nicht unschuldig gewesen sein sollten! –

Dieser Tag sollte nicht mehr zu toppen sein. 

Oder Doch?!!

Ein ganz besonderes Highlight war der bebilderte Rückblick auf die gemeinsame Ausbildungszeit durch Frau Geu sowie die humorvolle, augenzwinkernde Übergabe von Medaillen für „besondere“ Eigenschaften und Eigenheiten ausgewählter Schüler, wie z.B. Auszeichnungen für die SchülerInnen mit den wenigsten Fehlzeiten oder anderen hervorstechenden Eigenschaften über die drei Jahre hinweg. 
Ein voller Erfolg für die Illustration der guten Kultur im Bildungsgang.

Julien Schab und Johannes Jornitz richteten danach gemeinsam sehr emotionale, humorvolle und zugleich optimistische Worte an alle Beteiligten. Es gelang ihnen auf ganz unterschiedliche Art und Weise, das Publikum zu berühren und für sich einzunehmen, ja sogar dem Einen oder Anderen Freudentränen oder ein breites Lächeln zu entlocken. 

Im Anschluss an den offiziellen Teil durften sich alle Beteiligten am leckeren und abwechslungsreichen Buffett stärken, auf Erfolge anstoßen, Kontakte wiederbeleben oder neu knüpfen.

„Verschiebe die Dankbarkeit nie!“, sagte schon Albert Schweizer. Deshalb möchten wir in diesem Rahmen einen besonderen Dank für das Gelingen dieser Veranstaltung dem Hauptsponsor „eno.energy“ widmen und auf weitere gute Zusammenarbeit hoffen.

Auch auf Grund der investierten Zeit und des Engagements der Klassenleiterinnen in Zusammenarbeit mit der Bildungsgangleiterin der Industriekaufleute der Berufsschule wurde das geplante und letztendlich erfolgreich durchgeführte Event zu einer rundum gelungenen Veranstaltung.

Allen Absolventen ein herzliches „Danke für Alles!“ und „Auf Wiedersehen!“. 

Kathleen Petroll, Birgit Geu und Martina Schumann

 

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com