Die Fachschule gehört zur Beruflichen Schule für Wirtschaft der Hansestadt Rostock. Mit der Zuordnung in die berufsbegleitende Weiterbildung wurde die Abendform als Weiterbildungsvariante dominant.
Die Studenten setzen sich aus Praktikern der staatlichen Einrichtungen, Körperschaften und der privaten Wirtschaft zusammen. Die Fachschule untersteht als staatlicher Bildungsträger dem Kultusministerium des Landes Mecklenburg/Vorpommern. 

Aufstiegsfortbildung "Staatlich geprüfter Betriebswirt/In" befähigt die Absolventen, im mittleren Management verantwortliche Aufgaben zu übernehmen und fördert die Bereitschaft zur beruflichen Selbständigkeit. Auf Wunsch kann zusätzlich die Fachhochschulreife und die Ausbildereignung erworden werden.

Die Schwerpunktausbildung liegt im Fachbereich "Finanzwirtschaft/Steuern". Damit orientiert sich die Fachschule an der Wirtschaft, wo die finanzwirtschaftlichen Entscheidungen dominierend die materiellen Prozesse beeinflussen.

Nach den Beschlüssen von Spitzenvertretern des Bundes, der Länder und Sozialpartner vom 31.01.2012 wurde die berufliche Weiterbildung aufgewertet. Als Konsequenz daraus werden Fachschulabschlüsse auf der Niveaustufe 6 des Deutschen Qualifikationsrahmens (DQR) verortet, wie unter anderem auch der Bachelor.

Die gesamte Ausbildung ist kostenlos.

Zurück

 

Berufliche Schule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock -Wirtschaft- (JSN Epic template designed by JoomlaShine.com)