Traditionell gehen alle 3 Lehrjahre der Berufsgruppe Spedition und Logistik auf Exkursion um die zukünftige Arbeitswelt auch in anderen Unternehmen genauer kennenzulernen.

Das 1. Lehrjahr besuchte ECL (Papierumschlag im Hafen Rostock) und die Spedition Homtrans. Beide Unternehmen gaben einen detaillierten Einblick in die logistischen Abläufe, vom Transport verschiedener Güter bis zum Einlagern und Be- und Entladen auf/ von verschiedenen Transportträgern. Versicherungsfragen, Feuerschutz, Sicherheit, Zertifikate und Mitarbeiterpflege wurden rege diskutiert. Bei ECL konnten wir die Papierrollen für den IKEA-Katalog sehen und die Beladung eines Schiffes kurz beobachten. Homtrans beeindruckte durch die Größe der Anlage, Sauberkeit und Freundlichkeit der Mitarbeiter. Vergleiche zum eigenen Betrieb wurden gezogen.

Das 2. Lehrjahr sah zuerst FSN- Fahrzeugbau in Bentwisch. Hier waren die Azubis vor allem von der Konstruktion von LKW- Anhängern, Aufliegern, Aufbauten beeindruckt. Es wird alles gebaut, was der Kunde sich wünscht. Da können für einen Auftrag , vom 3-D-Modell bis zur fehlerfreien Auslieferung, schon 6 Monate vergehen. Auch in der Werkhalle mit den riesigen Stahlträgern und Werkzeugen wurden viele Fragen gestellt. Der anschließende Besuch im Lidl-Verteilungszentrum beeindruckte ob der Größe des Lagers und der minutiösen, komplexen Planung und Durchführung der Versorgung der 91 Filialen in MV und Nordbrandenburg. Wir sahen alle Stationen im Lager, vom Recycling bis Schokoladenregal. Wir erfuhren, dass das Schokoregal nur 2mal im Jahr gefüllt ist, wie wichtig die richtige Temperatur ist  und dass Lidl kein frisches Obst und Gemüse lagert, sondern dies direkt vom Erzeuger in die Filialen liefert.

Das 3. Lehrjahr war im Überseehafen Rostock unterwegs und besichtigte die Getreide AG und erfuhr dort viel über die Ladung, Be-,  Ent- und Umladung von Schüttgut. Für viele Azubis neu, da diese oft nur mit Stückgut arbeiten. Als Abschluss sind wir jedes Jahr bei der HERO (Hafenentwicklungsgesellschaft) zu Gast. Hier gibt Herr Litschka einen interessanten und umfassenden Überblick über die Entwicklungen im Hafen, über Perspektiven und Vorhaben. So erkennen die Azubis die Wichtigkeit dieses Hubs an der Ostsee.

Das Feedback der Azubis zeigt, dass das Schuljahr 2017/18 wieder ein sehr erfolgreiches Exkursionsjahr für die KSL-Azubis war. Erlebnisreich – informativ – motivierend. Besonders cool war, dass wir in allen Unternehmen unsere Azubis oder ehemaligen Azubis trafen, die ihren Platz in der Praxis gefunden haben.

Ein ganz besonderer Dank geht an die Unternehmen, ohne die solche tollen Erlebnisse nicht möglich wären. Wir bedanken uns bei folgenden Personen, die die Führungen gemacht/ organisiert/ unterstützt haben: Herr Müller von ECL (mit Azubi Philipp Gerds), Herr Lutschinski (und Frau Pruessel) von Homtrans, Herr Schmidt (und Herr Andreas Schmidt) vom Fahrzeugbau FSN, Herr Lorenz vom Lidl- Verteilungzentrum, Herr Büssow und Herr Boss-Pötke  (und Führer über den Hof und in die Hallen)von der Getreide AG, Herr Litschka von der HERO.

Berufliche Schule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock -Wirtschaft- (JSN Epic template designed by JoomlaShine.com)