Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung in den berufsbezogenen Fächern findet in Lernfeldern statt.

Geschäftsprozesse in Versicherungssparten

Die Lernfelder beinhalten die Antrags-, Vertrags- und Leistungsbearbeitung in den einzelnen Versicherungssparten. Man lernt Kundenbeziehungen anzubahnen, aufbauend auf die Risikoanalysen kundengerechte Versicherungsverträge zu gestalten, Versicherungsnehmer während der Vertragslaufzeit zu betreuen und Versicherungsfälle zu bearbeiten.

Wirtschafts- und Sozialprozesse

Hier werden Kunden- und Mitarbeiteraktivitäten unter sozialem, ethischen, rechtlichen und volkswirtschaftlcihen Aspekt betrachtet.

Agenturmanagement

In diese Lernfeldern werden betriebswirtschaftlich-organisatorische, rechtliche und kommunikative Kompetenzen zum Aufbau eines Versicherungsunternehmens und zur Ausführung erfolgsorientierter Arbeitsabläufe entwickelt.

Englisch

  • spezielle Kommunikation in Englisch für die Versicherungswirtschaft

Deutsch

  • Anwendung der Kenntnisse für Geschäftsbriefe
  • Kommunikation - Vorstellen
  • Gespräche führen
  • Referate halten

Der Rat vom Fachmann

Es ist ein zukunftsorientierter und staatlich anerkannter Ausbildungsberuf.

  • Er erfordert hohe Flexibilität, weil ein beratungsintensiver Dienstleistungsbereich abzudecken ist.
  • Er zielt auf die berufliche Handlungskompetenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Verbindung von Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz als wesentliche Voraussetzung für den Kundennutzen, den Unternehmenserfolg und die persönliche Entwicklung.
  • Die Ausbildung ist kundenorientiert, d.h. der Auszubildende wird auf den Außen- und Innendienst vorbereitet.

 

Ausbildungsablauf/Prüfungsform

Die Ausbildung wird nach dem dualen System realisiert. In Form von Blockunterricht erfolgt jeweils eine 3-wöchige Ausbildung in der Berufsschule und 6-wöchige Ausbildung im Betrieb.

Form der IHK-Prüfung:

Die Prüfung wird schriftlich in den Prüfungsfächern Versicherungswirtschaft und Leistungsmanagement sowie Wirtschafts- und Sozialkunde durchgeführt. Die mündliche Prüfung erfolgt in Form eines Kundenberatungsgespräches und einem Fachgespräch zu einem Report. Zur Ermittlung des Ausbildungsstandes ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll in der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden. 

 

weiterführende Informationen hier: http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=50951  

Berufliche Schule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock -Wirtschaft- (JSN Epic template designed by JoomlaShine.com)